Das Magazin finden Sie unter dem Vorwort

Einiges mehr über uns und die Bevenser Nachrichten erfahren Sie hier.

Das August-Vorwort: Sommerzeit – Ferienzeit

Liebe Leserinnen und Leser,

der August ist bei uns im Norden nicht nur der Monat der Sommerferien, auf die sich sicher schon viele Menschen gefreut haben, sondern auch wieder mit vielen Veranstaltungen in Bad Bevensen und Umgebung versehen.

Während ich hier in meinen gut gekühlten Arbeitsräumen – nicht etwa mit Klimaanlage, sondern auf natürlicher Basis durch die noch vorhandenen Lehmwände des Altbaus – an diesem Vorwort feile, liegt auf unserem kleinen Gartenstück die Sonnenglut der heißesten Julitage. Eigentlich kann man erst am Abend wieder den Garten genießen.

Es ist wirklich verflixt warm und hinzu kommt, traut man den ganzen Meldungen aus der täglichen Katastrophen-Berichterstattung, ein signifikanter Wassermangel. Dabei leben wir hier im Norden noch recht gut.

Wir sind in den letzten Jahren und Jahrzehnten wirklich von allen größeren Unbillen verschont worden. Unsere Vorfahren werden sich also durchaus etwas dabei gedacht haben, sich im liebreizenden Ilmenautal niederzulassen.

Das letzte richtige Hochwasser liegt schon so weit zurück, dass es ein Fall für die Historiker geworden ist. Selbst die diesjährigen Frühjahrsstürme haben keine riesigen Schäden verursacht und Starkregen, sofern er auftauchen sollte, wird in den meisten Fällen sauber abgeleitet und führt nicht zu solchen Unglücken wie vor einem guten Jahr im Ahrtal.

Das heißt allerdings nicht, dass wir auf einer Art Insel der Glückseligen leben. Im Gegenteil: wir müssen ebenfalls aufpassen, dass es uns nicht erwischt. Schon eine achtlos im Wald entsorgte Zigarette oder eine Glasscherbe können in solchen Zeiten zu verheerenden Waldbränden führen, die sich durch die Trockenheit rasend ausbreiten können; die Bilder aus südlicheren Ländern sollten uns Warnung sein. Dann nämlich macht sich der Wassermangel richtig bemerkbar. Und eigentlich brauchen wir es zum Trinken in so heißer Zeit.

Doch schauen wir jetzt ein wenig nach vorn. Traditionell findet Ende August wieder der Töpfermarkt in Bad Bevensen statt. Man könnte meinen, in den Sommermonaten gibt es im Monatsrhythmus ein Großereignis nach dem anderen: erst das Stadtfest Ende Juli, dann der Töpfermarkt Ende August und für Ende September wirft das Kartoffelfest seine Schatten voraus. Nicht schlecht für so ein kleines Städtchen wie Bad Bevensen.

Ein kleiner Hinweis sei mir gestattet: Der Kulturverein Bevensen erneuert sich und braucht dazu Ihre Mithilfe. Mehr lesen Sie auf Seite 7.

In unserem Magazin – eine typische Ferienausgabe – erwarten Sie ebenfalls wieder interessante Neuigkeiten, Tipps und ein Blick in die Historie. 

Unser Team wünscht Ihnen eine entspannte Lesezeit. Passen Sie bei der Wärme auf sich auf und achten Sie auf ausreichend Flüssigkeit!

Ihr

Jürgen Schliekau, Herausgeber

Falls Sie Fragen an mich haben, erreichen Sie mich montags bis samstags in der Zeit von 9 bis 10 Uhr unter der Telefonnummer 0151 50 74 55 01.

Die aktuelle Ausgabe zum Umblättern